Kontakt - Samichlaus-Baar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 


Kontaktformular


 
 




Mitglieder - Helfer gesucht!

Der Samichlaus Baar ist auf neue Mitglieder - Helfer angewiesen, sei es als Dienerin, Schmutzli oder auch Samichlaus. Wer Zeit und Lust hat, den Samichlaus zu unterstützen, soll sich bitte beim Samichlaus melden.


Vorbereitungen
Vor dem 1. November verschicken wir an alle Eltern 4-jähriger Kinder einen Brief. Darin weisen wir sie darauf hin, dass sie sich via Internet für einen Besuch des Samichlauses anmelden können. Danach beginnt die aufwendige Arbeit der Toureneinteilung. Die grösste Schwierigkeit ist aber, das Finden von Freiwilligen, die als Samichlaus, Schmutzli oder Dienerin mithelfen.


An einem Besuchstag
An den Besuchstagen sind in der Regel 8 Samichläuse mit je 2 Schmutzlis und einer Dienerin im Einsatz, also brauchen wir ca. 40 Personen pro Abend.

Ab 16.00 Uhr ist im Pfarreiheim reger Betrieb. Die Samichläuse werden geschminkt und frisiert, später treffen auch die Schmutzlis und Dienerinnen ein. Jede Gruppe besucht ab 18:00 Uhr ca. 5 bis 8 Familien pro Abend, entweder zu Fuss oder sie fahren ein Stück mit dem Auto. Bis ca. 21.00 Uhr sollten alle Gruppen wieder zurück sein. Jede Gruppe erhält bei der Rückkehr im Pfarreiheim einen warmen Imbiss, anschliessend sitzen wir gemütlich zusammen.


Der Samichlaus
Der Samichlaus wird nach einigen Jahren als Schmutzli vom Vorstand als Samichlaus angefragt und macht die ersten Erfahrungen in Begleitung mit einem erfahrenen Kollegen.
Am Besuchstag wird er in einem separaten Raum geschminkt, zieht sein Gewand an und bereitet sich anschliessend auf die Besuche vor. In seinem Buch hat er die Anmeldungen der Familien, die er schon vorgängig nach Strassen und Nummern sortiert hat. Die Namen der Kinder und deren wichtigsten Eigenschaften werden mit Leuchtstift markiert.
Nun ist alles bereit für die Familienbesuche.


Der Schmutzli
Schmutzli kann man ab der 3. Oberstufe werden, aber auch Väter und Grossväter sind willkommen. Er trägt unter seinem Schmutzligewand schwarze oder dunkle Hosen und schwarze Schuhe (ideal sind Militärschuhe oder dunkle Wanderschuhe). Das Gesicht wird mit Fasnachtsschminke gefärbt. Eine Glocke, eine Rute und ein Sack mit Nüssen dürfen natürlich nicht fehlen.


Die Dienerin
Die Dienerin ist die „zivile“ Helferin des Samichlaus. Sie trägt ein weisses Gewand, darunter helle Hosen und helle Schuhe. Dabei hat sie eine Laterne, sie zeigt dem Samichlaus den Weg.


Helfer im Pfarreiheim
Im Pfarreiheim wird unterdessen das Essen für die Helfer vorbereitet. Auch hier ist jede Hilfe willkommen.


Um auch weiterhin den Brauch des Samichlaus aufrecht zu halten, sind wir auf deine Mithilfe angewiesen.

Wo kannst du uns helfen? Melde dich hier.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü